In den vergangenen Jahrzehnten stieg die durchschnittliche Körpergröße der Einwohner Europas stetig an.

(Aus dem Bericht der Kommission vom 22. Mai 1997 zur gesundheitlichen Situation der Frauen in der Europäischen Gemeinschaft:  ..„Die durchschnittliche Körpergröße der Frauen ist in den letzten Jahrzehnten angestiegen und beträgt 163,5 cm. Der niederländische Durchschnitt liegt bei 167,9 cm, während er in Portugal 159,6 cm beträgt.“…)

Die Gestaltung der Küchen trug diesem Umstand nur sehr bedingt Rechnung. Obwohl viele Hersteller mittlerweile Arbeitshöhen von 1,10 Meter durch entsprechende Unterschränke ermöglichen, findet man vorwiegend immer noch Küchenarbeitsflächen in der Höhe von 86 cm vor.

Ergonomisch sinnvoll für 167 cm große Menschen ist beispielsweise eine Arbeitshöhe von 89,5 cm. Bei 181 cm Körpergröße jedoch liegt die ergonomisch angeratene Arbeitshöhe schon bei 103,5 cm.

Medizinischen Studien zufolge entsteht beim Beugen des Rückens um mehr als 20 Grad aus der Senkrechten nach vorn eine erhöhte Bandscheibenbelastung. Bei einer zu niedrigen Arbeitshöhe kommt es aber gerade bei Arbeiten in der Küche zu solchen wiederholten, länger andauernden Belastungen.

Wenn sich der Umbau einer Küche als zu aufwendig erwies, oder aber mehrere, verschieden große Personen in einer Küche arbeiteten, so mussten bislang Abstriche bzgl. der optimalen Arbeitshöhe in Kauf genommen werden.

Auch beim Arbeiten im Sitzen bestimmte bislang die Tischhöhe den Bereich der Körpergrößen, für die ein ergonomisch sinnvolles Arbeiten möglich war.

Die von uns entwickelte Arbeitsplatte, die durch ihren Höhenverstellungsmechanismus variable Arbeitshöhen ermöglicht, schafft hier mit minimalem Aufwand Abhilfe.